AlKi - Lichtprojekte

Licht- und Beleuchtungsprojekte mit LEDs





Dezente Beleuchtungsleiste zwischen Bett und Wand

Irgendwie ist es doof, wenn die Schreibtischlampe die dezenteste Lichtquelle im Raum ist.
Insbesondere, wenn man eine Freundin hat ;)
Also ein altes Steckernetzteil mit der passenden Spannung für leistungsstarke LEDs (3-3,5V) aus dem Fundus gekramt,
im Baumarkt ein schlankes Alu-T-Profil geholt, das auf 1,5m zurechtgesägt und die letzten 5 leistungsstarken LEDs in
blau und rot zusammengesucht. Dann auf einer Seite des T-Profils in regelmässigen Abständen Löcher für LED-Fassungen
gebohrt, die LEDs mit den Fassungen eingesetzt und alles verdrahtet. Die andere Seite des Profils liegt auf dem Rahmen
des Betts auf.
Nun kann man mit einem Schalter zwischen "Rot", "Rot und Blau" und "Blau" umschalten. Sind beide Farben eingeschaltet
scheint jedoch die Spannung abzufallen und das blau ist extrem dunkel, statt sonst extrem hell (für 5 LEDs!). Die roten LEDs
sind glücklicherweise nicht so extrem stark und haben einen großen Abstrahlwinkel, dadurch sieht es dann auch nicht aus, als
wäre man im Puff. Mit dem blauen Licht wird das gesamte Zimmer indirekt über die Decke so gut ausgeleuchtet, dass man
sich problemlos orientieren kann.

Zum Schutz der Wand kamen am Ende noch weiche Abstandshalter auf der Seite zum Einsatz, wo auch die Elektrik ist.

 

 



Mittlerweile kam noch eine sechste blaue LED an einem Ende dazu.
Als Erweiterung ist die Steuerung per ATTiny13 über vier Tasten geplant ( +, -, Moduswechsel, Farbwechsel/etc)



Fischgräten-CD-Ständer als Licht-Gag

Nachdem dieses Projekt vier oder fünf Jahre in der Ecke gammelte, hab ich es doch noch fertig bekommen.
Ein CD-Ständer in Fischgrätenform wurde von unten in jeder Gräte angebohrt, in diese Löcher kamen gelbe LEDs.
Eine weitere LED kam in den Mund des Fisches, eine rote über das Auge. als beim ersten Test eine LED durchbrannte, kamen noch
zwei weitere LEDs in den Schwanz. Insgesamt sind bisher 11 gelbe 3mm- (Gräten + Schwanz), eine gelbe 5mm- (Mund) und eine rote
LED in einem Spezial-mini-Gehäuse (Auge) verbaut.
Das Kabel ist noch etwas arg dick, das wird wahrscheinlich noch gegen ein dünneres (evtl weiß) ausgetauscht.
Da die Leuchtkraft der (alten) LEDs nicht hoch und auch noch unterschiedlich ist (meine Lötkünste waren früher mieserabel), ist es
deutlich dunklerer als auf diesem überbelichteten Bild, auch sieht man die Position jeder einzelnen LED. Sieht aber trotzdem witzig aus.

 


Irgendwann muss ich mal für die ganzen Sachen eine zentralen Steuereinheit bauen...



Nach Oben